Kinderreise 2016

  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles

Eine Kinderreise findet jedes Jahr für die großen Kinder statt. Nach einer Probeübernachtung in der Kita geht es los: 4 Tage ans Meer ohne Eltern.
Hier ein paar Eindrücke der diesjährigen Reise.
Bereits die Zimmeraufteilung stellte für die Kinder das erste Highlight dar. Die Stimmung war bei allen von Anfang an gut. Wie immer gab es für die Kinder viel Natur zu entdecken und das nicht nur auf dem Natur-Lehrpfad. Tiere – von der Schnecke bis zum Wildschaf und ein Obstgarten weckten ebenfalls das Interesse der Strubbelkinder. Daneben stand eine Wanderung zur nächsten Ortschaft an, die alle sehr gut meisterten. Angekommen stellte sich, zur Begeisterung der Dorfbewohner, die gesamte Mannschaft wohlgeordnet für ein Eis an.
Auch der nahgelegene Naturstrand wurde besucht. Dort durften alle Kinder ausgiebig mit Wasser und Sand spielen.
Fester Bestandteil der Reise ist zudem eine Kinderolympiade, die von den Betreuer/innen  dieses Jahr passend zur aktuellen Fußball EM organisiert wurde. Alle Kinder bewiesen großen Ehrgeiz. Die olympischen Spiele beinhalteten Tor schießen, auf einem ausgelegten Seil balancieren, Slalom laufen, Weitsprung und bereits legendär: Wasserbomben werfen. Eine Siegerehrung mit Medaille, Urkunde und einem kleinen Preis rundete die Spiele ab. Im Anschluss wurde noch gemeinsam gegrillt.
Auf der Rückfahrt waren alle Kinder ausgetobt und daher müde, aber absolut glücklich. Zu erwähnen ist noch, dass die drei Neulinge, die dieses Jahr zum ersten Mal dabei waren, alles super mitgemacht und sich wie alle anderen pudelwohl gefühlt haben.
Die Kleinen, die nicht mitgefahren sind, hatten eine entspannte und doch ereignisreiche Woche in Hamburg. Bei ihnen stand beispielsweise ein Ausflug ins Naturkundemuseum auf dem Programm. Ein weiteres Highlight war den Musikerzieher und seine Gitarre diese Woche ganz für sich allein zu haben. Ein Besuch der Eisdiele durfte natürlich auch bei den Daheimgebliebenen nicht fehlen.
Bilder zur Kinderreise und der Woche der Kleinen hängen zur Zeit noch in den Gruppen aus.