Angebote

Der Tages- und Wochenablauf bei den Strubbelkindern ist klar strukturiert, aber nie langweilig. Unsere Kinder erleben eine Mischung aus wiederkehrenden Ereignissen und vielfältigen Abwechslungen. So erfahren sie Sicherheit, haben aber gleichzeitig genügend Raum für Entdeckungen und Kreativität.

1. Freispiel

Einen großen Raum nimmt in unserer Arbeit das Freispiel ein: Im Freispiel geben die Kinder den Ton an! Sie suchen sich aus, was, wo und mit wem sie spielen wollen. Sie haben die Möglichkeit auszuprobieren, zu experimentieren und kreativ zu sein. Wir sind dabei anregende Begleiter und Unterstützer, aber keine Animateure.

2. Rhythmik

Täglich singen wir mit den Kindern. Schon unsere Krippenkinder beginnen mit Sing- und Fingerspielen. Wir üben unterschiedliche Tonlagen und auch laut und leise zu singen. So kennen die älteren Kinder viele Lieder und Texte.

Darüber hinaus kommt jeden Donnerstag ein ausgebildeter Musikpädagoge zu uns. Er macht den Kindern ab etwa drei Jahren ein vielseitiges Angebot in den Bereichen Musik, Tanz, Bewegung und Sprache. Dabei spielt er oft Gitarre, die Kinder lernen Orffsche Instrumente kennen.

3. Psychomotorik

Psychomotorik ist ein ganzheitliches und entwicklungsorientiertes Konzept, das Motorische, sensorische und soziale Fähigkeiten der Kinder fördert und gleichzeitig Wahrnehmung, Konzentration und Aufmerksamkeit verbessert. Wir haben für unsere Kinder jeweils ein altersspezifisches psychomotorisches Angebot (Krippenkinder, jüngere Elementarkinder und ältere Elementarkinder).

turnen_v1

4. Kleingruppe

Jede Erzieherin betreut zusätzlich eine Kleingruppe mit 4-5 Kindern einer Altersgruppe (ab ca. 3 Jahren). Diese findet einmal die Woche zu einem festen Termin statt. Es werden altersspezifisch bestimmte Themen wie Jahreszeiten (z.B. im Herbst Blätter sammeln, Kastanienmännchen bauen), der Umgang mit verschiedenen Bastelmaterialien (z.B. Wolle, Filz) und Malen mit verschiedenen Techniken in unserem Atelier (separater Raum) behandelt.

lernen

5. Lernwerkstatt

Im Jahr vor der Einschulung bieten wir den Kindern in unserer „Lernwerkstatt“ (separater Raum mit entsprechenden Materialien) ein besonderes Angebot (Kita-Brückenjahr).

Die „Lernwerkstatt“ findet zweimal wöchentlich statt. Inhaltlich gibt es einen Wechsel zwischen kreativen und erfahrungsorientierten Angeboten (wie in allen unseren Kleingruppen) sowie das Arbeiten mit Arbeitsblättern. Die Kinder haben eine eigene Arbeitsmappe, in die sie selbständig ihre Arbeiten (Arbeitsblätter, Bilder etc.) einheften.

Wir wollen, dass unsere Kinder ihre Kompetenzen (Ich-Kompetenz, Sachkompetenz, Soziale Kompetenz und Lernmethodische Kompetenz) stärken. Sie sollen stark, sicher, selbstbewusst und neugierig sein, um den Schritt in die nächste „Institution“ Schule zu machen. Wir machen die Erfahrung, dass Kinder, die in unserer Kita vertraut miteinander aufgewachsen sind, gut zusammen den Statuswechsel („ich bin jetzt groß“) meistern und ihre Kompetenzen erweitern.

6. Projekte

Wir machen Projektarbeit, die über einen längeren Zeitraum zu einem bestimmten Thema stattfindet. Das Oberthema (z.B. Afrika, Herbst, Reisen etc.) bestimmt dabei unser Angebot. Wir malen und singen dazu, lesen passende Bücher und Geschichten, kochen, feiern Feste, machen Ausflüge und vieles mehr. Anregungen dazu ergeben sich aus dem Alltag, aus Situationen mit den Kindern oder den Jahreszeiten.

Darüber hinaus behandeln wir weitere Themen wie Verkehrserziehung (Besuch Polizei), Zahnpflege (Besuch Zahnärztin) und Kindersicherheits- & Selbstbehauptungs-Training (SMART-Team) altersgerecht und spielerisch mit den Kindern.

7. Ausflüge

Gerne und so oft es geht machen wir Ausflüge. Die Kinder sollen sowohl ihre Stadt kennen lernen, als auch Erfahrungen in der Natur machen. Je nach Jahreszeit fahren wir zum Beispiel mit dem Bus ins Niendorfer Gehege oder gehen ins Museum.

8. Kinderreise

Ein besonderer Höhepunkt für die Kinder ist unsere Kinderreise. Jedes Frühjahr fahren wir mit unseren „Großen“ (ab etwa vier Jahre) für vier Tage in eine seit vielen Jahren bekannte Einrichtung an der Ostsee.

An diesen Tagen sind wir sehr viel draußen, machen Ausflüge oder spielen am Strand, kochen und essen gemeinsam oder erkunden die Umgebung.

9. Feste

Weihnachten, Fasching, Ostern, Sommerfest oder Laterne Laufen – wir feiern gern. Mit den Kindern und manchmal auch alle zusammen mit Eltern. Ein besonderer Höhepunkt ist unser jährliches Sommerfest, zu dem auch Ehemalige gern kommen.